Urlaub-Ostsee

Alsen Urlaub an der dänischen Ostsee

Ein Ferienhaus in Alsen ist bei Anglern und Seglern beliebt

Charmantes Segelrevier mit eiszeitlicher Handschrift

Inselmeer SüdfünenIn der dänischen Südsee liegen mehrere empfehlenswerte Urlaubsinseln, Alsen ist vor allem unter Seglern und Anglern bekannt. Das Landschaftsbild der rund dreihundertzwanzig Quadratkilometer großen Insel lässt sich als hügelig beschreiben und ist geprägt von kleinen Waldgebieten. Vor allem im Norden Alsens war es die Eiszeit, die hier ihre Spuren hinterlassen hat. In diese idyllische Landschaft fügen sich wie selbstverständlich Schlösser und Dörfer ein, auch charmante Häfen gehören zu Alsen. Die langen Sandstrände machen das Ferienhaus Alsen zusätzlich attraktiv. Die Inselbewohner leben jedoch auch von Landwirtschaft oder Fischerei. Umgeben ist Alsen von der Flensburger Förde, dem Alsensund sowie dem Kleinen Belt. Dennoch gelangt man recht unkompliziert per Auto oder Fähre auf die Insel. Über zwei Brücken ist Alsen mit dem Festland verbunden. Ferienhaus Alsen Gäste kommen hierher, um die Natur zu genießen, zu kiten, zu surfen, zu baden, zu golfen oder zu angeln. Alsen ist jedoch auch kulturell und historisch eindrucksvoll.

Alsen weißt Spuren bewegter Vergangenheit auf

Sonderburg ist eine hübsche Hafenstadt auf Alsen und gleichzeitig die größte Stadt der Insel. Nicht nur das Schloss, das im 12. Jahrhundert erbaut wurde und heute ein interessantes Museum beherbergt, lohnt einen Besuch. In der gesamten Altstadt befinden sich viele bemerkenswerte Jugendstilgebäude. Man spaziert durch enge Gassen und bestaunt schließlich im Hafen historische Schiffe. In Sonderburg befinden sich noch viele weitere spannende Museen. Etwas außerhalb liegen die berühmten Düppeler Schanzen, die Austragungsort der letzten Schlacht im deutsch-dänischen Krieg waren. So viel Kultur macht selbstverständlich Appetit. In der Hafenstadt bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, einzukehren und den Hunger zu stillen. Die Geschichte der Insel Alsen war nicht nur in der jüngeren Vergangenheit besonders lebhaft und abwechslungsreich. Wer ein Ferienhaus Alsen besucht, wird bei seinen Streifzügen über die Insel häufiger auf Ganggräber und Dolmen stoßen. Diese Relikte aus der Steinzeit sind auf Alsen erstaunlicherweise besonders gut erhalten. Dolmen finden sich beispielsweise bei Blomeskobbel oder Havrekobbel, während in Sønderskoven einer der Grabhügel liegt. Am südlichen Zipfel der Insel schließt sich die Halbinsel Kegnaes an. Hier tobte in Stein- und Bronzezeit Hochkonjunktur. Danach brach über Jahrhunderte plötzlich die Besiedlung ab. Heute herrscht hier ein gemütlicher dörflicher Charakter und Ferienhaus Alsen Besucher lieben diese Idylle. Die Umgebung ist paradiesisch für Radtouren oder Reitausflüge. Jährlich finden auf Alsen die Ringreiterfeste statt, die sich meist über mehrere Tage hinziehen und musikalisch umrahmt werden. In Vibaek steht eine beeindruckende Mühlenanlage, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Alte Schlossanlagen befinden sich in Augustenburg und in Noburg.

Gute Aussichten für Angler

Für Angler, die gern zum Angeln nach Dänemark fahren, herrscht auf Alsen ganzjährig Saison. Beim Brandungsangeln in den Wintermonaten stehen die Chancen auf Dorsch und Plattfisch sehr gut. Im Sommerhalbjahr geht man auf Aalfang. Die Meeresforelle ist in Dänemark fast überall eine gute Beute. Im Frühling fängt man Hornhechte und auch Hering in den Gewässern auf Alsen. Am Besten sind natürlich die Aussichten auf einen guten Fang, wenn man mit dem Boot hinausfährt. Einige passionierte Angler bringen ihre Boote mit, doch es besteht auch die Möglichkeit, vor Ort ein Boot auszuleihen. Zudem fahren regelmäßig Angelkutter hinaus, die ebenfalls Ferienhaus Alsen Besucher an Bord nehmen. Unter anderem starten diese zum Beispiel in Sonderburg.

SonderburgSonderburg

Dänemark
Ziele & Themen
Urlaubostsee.eu - Impressum und Datenschutz | Empfehlungen